6 Vorteile von Oleogel

Viele von euch, die unser Oleogel bereits kennen, wissen: der große Vorteil davon ist, dass es im Vergleich zu "normalen" Cremes wasserfrei ist. Doch welchen Vorteil bringt dir das denn genau? Wasser ist ja nichts schlechtes, warum soll wasserfrei bei einer Gesichtspflege für trockene Haut dann besser sein als eine Creme? In unserem Blogbeitrag haben wir euch deshalb die 6 wichtigsten Vorteile aufgelistet, die ein Oleogel im Vergleich zu einer Emulsion hat.

1. Keine Konservierungsmittel

Unser Oleogel enthält keine Parabene oder sonstigen Konservierungsmittel. Da wir unser Oleogel komplett wasserfrei konzipiert haben, reicht der Schutz, den die Natur uns anbietet! Viele der Inhaltsstoffe besitzen nämlich von Natur aus leicht konservierende Eigenschaften, wie Vitamin E oder Propolistinktur. Durch das fehlende Wasser in der Rezeptur können sich Bakterien außerdem nicht so einfach vermehren, was die Verwendung von Konservierungsmitteln überflüssig macht.

2. Anstieg der Hautfeuchte aus dem Inneren heraus

Ein Oleogel ist ein wasserfreies Pflegeprodukt, auf der Basis von Lipiden (Ölen und Fetten). Im Unterschied zu Emulsionen (Cremes) steigt die Hautfeuchte bei der Anwendung langsam an und es wird von außen kein Wasser zugeführt. Die Erhöhung der Hautfeuchte erfolgt aus dem Inneren. Die natürlichen Öle des Oleogels unterstützen diesen Prozess, indem sie den transepidermalen Wasserverlust der Haut senken. Der hohe Fettanteil unserer Oleogele in Kombination mit dem Bienenwachs und der Propolis pflegt die Haut daher nachhaltig und nicht nur kurzfristig.

3. Keine Sorgen wegen dem pH-Wert

Für alle die nicht viel lesen wollen: Vereinfacht kann man sagen unser Oleogel hat keinen pH-Wert und dadurch muss man sich auch keine Sorgen darum machen ob er vielleicht zu hoch oder zu niedrig für die eigene Haut ist.

Für alle die es genauer wissen wollen: Diese Frage lässt sich leider nicht mit einer einfachen Zahl beantworten, so wie bei herkömmlichen Emulsionen oder Cremes. Unser Oleogel ist wasserfrei und der pH-Wert ,so wie wir ihn kennen, ist tatsächlich nur für Wasser (oder wässrige Lösungen) definiert. Der pH-Wert bezieht sich auf H+ Ionen im Wasser. Je mehr H+ Ionen in der Lösung sind, desto niedriger ist der pH-Wert. Deshalb findet man auch oft die Aussage: “Öle haben keinen pH-Wert”. Prinzipiell hat aber jede Flüssigkeit einen pH-Wert, allerdings schwankt dieser stark und ist nicht vergleichbar mit dem pH-Wert von wässrigen Lösungen und hat auch nicht die Bedeutung für die Haut wie der pH-Wert von Wasser. Das Ganze ist ein sehr komplexes Thema und schon seit den 50er Jahren beschäftigen sich Wissenschaftler weltweit damit ein System zur Messung des pH-Wertes zu entwickeln, dass für jede Flüssigkeit funktioniert. In organischen Flüssigkeiten (wie den Ölen, die wir im Oleogel verwenden) ist der pH-Wert ein ganz anderer als in Wasser (oder Cremes und Emulsionen), da sie viel weniger mobile Protonen haben und sich der ph-Wert im Wasser im Prinzip auf freie Protonen bezieht. Daher könnte man sagen unser Oleogel hat keinen pH-Wert, zumindest nicht vergleichbar mit dem pH-Wert, den wir kennen.

4. Gar nicht oder mit natürlichen ätherischen Ölen beduftet

Angenehme Düfte sind etwas ganz Tolles! Sie verleihen uns ein Gefühl des Wohlbefindens, der Frische und Reinheit. Bei PureBee verzichten wir in allen Produkten auf künstliche Parfums oder Duftstoffe, wenn wir beduften, dann nur mit ätherischen Ölen. Aber einige Menschen, die zu sehr sensibler Haut neigen oder auch einfach keinen zugesetzten Duft in ihrer Pflege haben möchten können auf unsere Original Produkte zurück greifen. Diese haben keinerlei Düfte zugesetzt. Doch wonach riechen sie denn dann? Man könnte sagen "neutral", wobei wir es immer in Anführungszeichen setzen würden. Sie riechen einfach nach den einzelnen Inhaltsstoffen und diesen Geruch interpretiert jeder etwas anders. Wir riechen bei unserem Oleogel Original in erster Linie das Bienenwachs und die Propolis, ein anderer erkennt vielleicht das Jojobaöl.

5. Natürliche Inhaltsstoffe, die man kennt

Wir gehen bei allen unseren Produkten sehr offen mit den Inhaltsstoffen um, da es nichts zu verbergen gibt. Wir achten sehr auf die Auswahl qualitativ hochwertiger Rohstoffe und geben neben den gesetzlich vorgeschriebenen INCIs auf der Verpackung auch immer die deutschen Namen mit an. Hier zeigt sich, dass in unserem Oleogel nur Zutaten drin sind, die man auch kennt und jeder selbst einschätzen kann ob diese gut für die Haut sind. Alle Oleogele enthalten: Jojobaöl, Avocadoöl, Aprikosenkernöl, Bienenwachs, Mangobutter, Vitamin E, Propolistinktur, pflanzliches Squalanöl und Vitamin C. Je nach Sorte werden diese Rohstoffe durch Hyaluron, Gelee Royal oder natürliche ätherische Öle ergänzt.

6. 100% Wirkstoffe und 0% Wasser für dein Geld

Die meisten Cremes im Handel bestehen hauptsächlich aus Wasser (teilweise über 90%). Dies kann je nach Art der Creme natürlich auch Vorteile haben. Eine Handcreme beispielsweise, die wie unser Oleogel wasserfrei aufgebaut wäre, würde wohl die wenigsten von uns glücklich machen. Handcreme soll nach dem Auftragen quasi verschwunden sein und schnelle, kurzfristige Abhilfe für das Problem trockene Hände schaffen. Das Gesicht (vor allem bei trockener Haut) hat unserer Meinung nach allerdings andere Anforderungen und ein Oleogel bietet eine nachhaltigere und langanhaltendere Versorgung mit Feuchtigkeit. Das bedeutet nicht, dass das Oleogel nicht einzieht und wie eine “Fettschicht” auf dem Gesicht liegt, sondern lediglich, dass die Pflege eine ganz andere und nachhaltigere ist. Das Tolle am Oleogel ist aber eben auch, dass man wirklich 100% Wirkstoffe für sein Geld erhält und nicht hauptsächlich Wasser. Wasser hat auf der Haut nur einen kleinen bis gar keinen Effekt, es gibt einen kurzzeitigen Feuchtigkeitsschub und verdunstet wieder. In normalen Cremes dient es (bis auf wenige Ausnahmen) als günstiger Träger der Wirkstoffe.

Die Oleogele im Überblick

Hinterlasse ein Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft